67. Treffen - SmartOS für den Hausgebrauch, Qlibs und seine buckligen Verwandten

Wann

Dienstag, 27. Februar 2018 – 18:30 bis ca. 21 Uhr

WICHTIG: Der Termin wurde um eine Woche nach hinten verschoben!

Was

  1. Begrüßung
  2. SmartOS für den Hausgebrauch, Vortrag und Hands-on von Volker A. Brandt

    Das von Joyent aus OpenSolaris entwickelte SmartOS ist knallhart für die Cloud getrimmt — ein skalierbarer Hypervisor mit minimalem Footprint und diversen Datacenter-Orchestrierungstools.

    Also lohnt es sich überhaupt, über den Einsatz für “Kleinkram” daheim auch nur nachzudenken? Ja! Auch für ein kleines NAS, ein Time-Machine-Volume im Heimnetz oder als Host für 1-2 kleine Linuxe eignet sich SmartOS hervorragend — und der Preis ist unschlagbar!

    Ich möchte den Einsatz von SmartOS auf einem Microserver für diesen Einsatzzweck vorstellen und zeigen, daß man mit wenig Aufwand ein flexibles und performantes System bekommt, das mit jedem “Kauf-NAS” locker mithalten kann.

  3. Qlibs und seine buckligen Verwandten, Vortrag von Erwin Hoffmann

    Vom Versuch, D.J. Bernstein Software (speziell für SunOS++) für aktuelle Netzwerk-Anwendungen lauffähig zu halten.
    IPv4/IPv6 Sockets und der DNS Stub-Resolver unter der Lupe.

  4. Diskussion

Wer über eigene Projekte oder aktuelle Fragestellungen in Solaris-oiden Betriebssystemen sprechen oder sein kniffliges Problem anderen vorlegen möchte, ist gern eingeladen, noch etwas zur Agenda beizutragen.

Wo

CCF AG
Boschstraße 1
64347 Griesheim (bei Darmstadt!)

Telefon: 06155 6668-0

Anfahrtsplan

Verpflegung

Getränke werden gestellt. Pizza für angemeldete Teilnehmer auf Umlage.

Anmeldung

Bitte hier anmelden, damit wir planen können!

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme und in der Zukunft viele weitere spannende und kurzweilige Treffen.

‘Noch was:’ Teilnehmen darf natürlich jeder der mag ;-) !!!

  • Die Teilnahme ist kostenfrei
  • Mitgliedschaft bei dem FRAOSUG Alias ist nicht erforderlich
  • Lediglich ist ggf. eine Beteiligung an der Verpflegung erwünscht (siehe jeweils die Einladung)
  • Beiträge aus dem erweiterten Solaris Umfeld sind jederzeit willkommen

Weitere Termine